Home > Aktuelles
Aktuelles
19.12.2017 | Weihnachtsgrüße
Wir wünschen allen schöne Feiertage und ein gesundes und glückliches Neues Jahr!

01.01.2015 | Artikel - SAHI
Artikel zum Kolloquium ‘Archaeology on Three Continents 2006-2011’ (Bratislava) erschienen

Artikel von D. Hulínek erschienen: Research on the C-IV Trench in a Broader Context of the Excavations conducted at Tell Fekheriye, with an Emphasis on the Middle Assyrian Period", in: Drahoslav Hulínek - Dominik Bonatz - Milan Kováč (eds.) 2015, Archaeology on Three Continents 2006-2011, 39-57.

Zusammenfassung: Excavations in Trench C-IV at Tell Fekheriye were carried out in 2009 and 2010, and yielded promising results pointing out a considerable importance of the sit's occupation during the Syrian Late Bronze Age. The evidence for this stems primarily from the discovered graves and is linked also to architectural remains dating back to the Middle Assyrian period. Last but not least, various finds dating back to the Roman-Byzantine period were also made.

Website (englisch) - SAHI

Kolloquium (slowakisch) - SAHI

01.01.2015 | Artikel - SAHI
Artikel zum Kolloquium ‘Archaeology on Three Continents 2006-2011’ (Bratislava) erschienen

Artikel von A. Hotzan-Tchabashvili erschienen: "The Neolithic at Tell Fekheriye", in: Drahoslav Hulínek - Dominik Bonatz - Milan Kováč (eds.) 2015, Archaeology on Three Continents 2006-2011, 31-37.

Zusammenfassung: During the 2010 field season, new excavations at the northern slope of the Tell took place. The excavations yielded so far unknown levels, including a built structure underneath a Neo-Assyrian palace building, dating probably to the Pre-Pottery Neolithic. This paper will give a short summary of the current results and will offer some future perspectives.

Website (englisch) - SAHI

Kolloquium (slowakisch) - SAHI

01.01.2015 | Artikel - SAHI
Artikel zum Kolloquium ‘Archaeology on Three Continents 2006-2011’ (Bratislava) erschienen

Artikel von D. Bonatz erschienen: "Tell Fekheriye - An Introduction to the Current State of Archaeological Research", in: Drahoslav Hulínek - Dominik Bonatz - Milan Kováč (eds.) 2015, Archaeology on Three Continents 2006-2011, 13-30.

Zusammenfassung: After four seasons of intensive fieldwork the renewed excavations at Tell Fekheriye have yielded new archaeological, iconographic and textual evidence which relates to two important phases in the history of Upper Mesopotamia: The end of the Mittani state and the beginnings and consolidation of the Middle-Assyrian territorial state. This new material also contributes to the ongoing discussion about the identification of Tell Fekheriye with the Mittani capital Waššukanni and the subsequent Middle-Assyrian district centre Aššukanni respectively.

Apart from the Late Bronze Age which is the focus here, other periods which attest to the long sequence of occupations at Tell Fekheriye will also briefly be addressed. Including the geographical setting, the research history and objectives of the renewed Syrian-German-Slovakian project an overall view on the current state of research at Tell Fekheriye is thus presented in this article.

Artikel D. Bonatz - Academia (pdf)

Website (englisch) - SAHI

Kolloquium (slowakisch) - SAHI

23.09.2014 | KinderUni 2014
KinderUni 2014: „Auf Ausgrabung im Orient – untergegangene Kulturen neu entdecken!“

Was macht eigentlich ein Archäologe? Wie Indiana Jones verschollene Kulturen und verlorene Schätze entdecken - oder in verstaubten Bibliotheken sitzen und Bücher wälzen? Wie findet man heraus, wie die Menschen früher lebten, wenn es keine Geschichtsbücher gab? Woher weiß ein Archäologe denn, wo er graben soll, und was passiert, wenn er was gefunden hat?

Diesen und ähnlichen Fragen wollen wir nachgehen und die Teilnehmer dabei auf eine Ausgrabung des „Instituts für Vorderasiatische Archäologie“ der Freien Universität Berlin im Orient (Syrien) mitnehmen. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler das Vorgehen und die typischen Funde aus einer Ausgrabung auf spielerische Art und Weise kennenlernen und einen Einblick in die spannende, aber oft auch schwierige Arbeit des Archäologen erhalten. Mithilfe von Bildern, Schautafeln und einem begehbaren Modell der Ausgrabung wird zunächst anschaulich gezeigt, wie eine Ausgrabung funktioniert, was man im Boden alles finden kann und wie man es richtig freilegt.

Im zweiten Teil des Kurses erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, anhand von Originalfunden zu erleben, wie unterschiedliche Fundstücke aussehen und wie sie sich anfühlen (Anfassen erlaubt!). Die Funde können in Ruhe betrachtet und herumgereicht werden. So lässt sich hervorragend über ihre ursprüngliche Bedeutung diskutieren und ihre Funktionsweise ausprobieren. Durch die Betreuung durch verschiedene Mitarbeiter des Instituts ergibt sich für Interessierte die Möglichkeit, Fragen zu stellen und im Gespräch mit Wissenschaftlern und Studenten mehr über die verschiedenen Untersuchungsmethoden zu erfahren und was sie uns über die Vergangenheit verraten.

Gerade Keramik gehört zu den häufig auftretenden Funden auf Ausgrabungen. Anhand einer umfangreichen Sammlung von Keramikgefäßen aus dem alten Orient wird erläutert, wie sich im Laufe der Zeit Form und Verzierung von Vorratsbehältern und Essgeschirr verändert haben und wie man als Archäologe deren Alter bestimmen kann. Und wer Lust hat, kann sich selber als Künstler versuchen und moderne Scherben nach alten Vorbildern bemalen und die Kunstwerke mit nach Hause nehmen.

KinderUni 2014 - TOPOI

07.07.2014 | Vortrag - Forschungstag 2014
Vortrag: Forschungstag des Instituts (Berlin)

Vortrag in deutscher Sprache im Rahmen des Forschungstages des Instituts für Vorderasiatische Archäologie der Freien Universität Berlin von P. V. Bartl, D. Bonatz, P. Camatta, C. Coppini und A. Hotzan-Tchabashvili: Tell Fecheriye: Die Siedlungsgeschichte des Neolithikums und der Spätbronzezeit – und ein Vortrag zu den mittelassyrischen Siegeln.

10.05.2014 | Ausstellung - LNdW 2014
Ausstellung: „Stratigraphie zum Anfassen“ auf der Langen Nacht der Wissenschaften 2014 (Berlin)

Wie im Vorjahr wurde das Modell eines Grabungsschnitts aus Tell Fecheriye präsentiert. Die stratigraphische Überlagerung von Siedlungsschichten ist eine der wichtigsten archäologischen Informationsquellen für die Rekonstruktion der Vergangenheit. Stratigraphie, richtig gelesen, gibt den Archäologen/-innen Aufschluss über die chronologischen Abläufe vergangener Ereignisse, aber auch über historische Brüche, etwa aufgrund von Umweltkatastrophen wie Erdbeben oder drastische Klimaveränderungen. Diese Führung bietet Besucher/-innen die Möglichkeit, anhand eines lebensgroßen Stratigraphiemodells der Ausgrabungen in Tell Fecheriye (Syrien) Einblicke in archäologische Arbeitstechniken zu erhalten.

LNdW 2014 - TOPOI

LNdW 2014 - Programm (pdf)

08.05.2014 | Vortrag - Fecheriye-Kolloquium (Berlin)
Vortrag: Auftaktveranstaltung zum Fecheriye-Kolloquium (Berlin)

Vortrag im Rahmen des Fecheriye-Kolloquiums des Forschungsprojekts mit Vorträgen von P.V. Bartl, P. Camatta und C. Coppini zur Stratigraphie, Architektur und Keramik der Spätbronzezeit.

01.04.2014 | Artikel - 'Piedmont'
Artikel zum Workshop ‘The Archaeology of the Upper Mesopotamian Piedmont in the Second Millennium BC’ (2010 / Berlin) erschienen

Artikel von D. Bonatz erschienen: “Tell Fekheriye in the Late Bronze Age - Investigations into the Structures of Political Governance in the Upper Mesopotamian Piedmont”, in: Dominik Bonatz (ed.) 2014, The Archaeology of Political Spaces. The Upper Mesopotamian Piedmont in the Second Millennium BCE, TOPOI – Berlin Studies of the Ancient World 12, 61-84.

Zusammenfassung: In vier Ausgrabungskampagnen wurden in Tell Fecheriye zahllose archäologische, ikonographische sowie Textzeugnisse freigelegt, die zwei wichtigen Perioden in der Geschichte Nordmesopotamiens zugeordnet werden können: dem Ende des Mittani-Reiches sowie den Anfängen und der Konsolidierungsphase des mittelassyrischen Territorialstaates. Dieses neue Material leistet auch einen Beitrag zur aktuellen Diskussion, ob Tell Fecheriye mit der Mittani-Hauptstadt Waššukanni und entsprechend dem nachfolgenden mittelassyrischen Provinzzentrum Aššukanni zu identifizieren ist. Daher hat dieser Artikel zwei wesentliche Zielsetzungen: eine davon ist, Einblick in die Ergebnisse der laufenden Ausgrabung der spätbronzezeitlichen Perioden zu gewähren. Die andere stellt einen ersten Versuch dar, die Ergebnisse im überregionalen geopolitischen Kontext zu interpretieren sowie die Strukturen politischer Herrschaft zu untersuchen, die sich materiell in den archäologischen Überresten aus diesen Perioden niedergeschlagen haben.

Artikel D. Bonatz - DeGruyter Publisher (pdf)

The Archaeology of Political Spaces - DeGruyter Publisher

25.06.2013 | Vortrag - München
Vortrag: Altorientalisches Kolloquium der LMU-München (München)

Vortrag im Rahmen des Altorientalischen Kolloquiums der Institute für Assyriologie und Hethitologie, sowie Vorderasiatische Archäologie der Ludwig-Maximilians Universität München von P. V. Bartl: Die Assyrer am Oberen Habur – Gedanken zur Etablierung assyrischer Machstrukturen in Tell Fekheriye

08.06.2013 | Ausstellung - LNdW 2013
Ausstellung: „Stratigraphie zum Anfassen“ auf der Langen Nacht der Wissenschaften 2013 (Berlin)

Die stratigraphische Überlagerung von Siedlungsschichten ist eine der wichtigsten archäologischen Informationsquellen für die Rekonstruktion der Vergangenheit. Stratigraphie, richtig gelesen, gibt den Archäolog/-innen Aufschluss über die chronologischen Abläufe vergangener Ereignisse, aber auch über historische Brüche, etwa aufgrund von Umweltkatastrophen wie Erdbeben oder drastische Klimaveränderungen. Diese Führung bietet Besucher/-innen die Möglichkeit, anhand eines lebensgroßen Stratigraphiemodells der Ausgrabungen in Tell Fecheriye (Syrien) Einblicke in archäologische Arbeitstechniken zu erhalten.

LNdW 2013 - Programm (pdf)

15.03.2013 | Vortrag - Symposium (Leiden)
Vortrag: Symposium ‘Understanding Hegemonic Practices of the Early Assyrian Empire’ (Leiden)

Vortrag in englischer Sprache im Rahmen des Symposiums 'Understanding Hegemonic Practices of the Middle Assyrian Empire' der Universität Leiden (NL) von P. V. Bartl: Tell Fekheriye between local tradition and Assyrian influence

Symposium "Understanding Hegemonic Practices" - Universität Leiden

Publikation - The Netherlands Institute for the Near East

01.03.2013 | Artikel - 'Across the Border'
Artikel zum Symposium ‘Across the Border’ (2010 / Istanbul) erschienen

Artikel von D. Bonatz und P.V. Bartl erschienen: “Across Assyria’s Northern Frontier: Tell Fekheriye at the End of the Late Bronze Age”, in: Aslihan Yener (ed.) 2013, Across the Border: Late Bronze-Iron Age Relations between Syria and Anatolia, ANES Supplement 42 (Leuven), 263-292.

Zusammenfassung: Since 2006, renewed excavations at Tell Fekheriye in the Khabur headwater region have yielded important remains from the Mittani and Middle Assyrian periods. The architectural sequence at the western slope of the Tell shows a gradual change from monumental to administrative household architecture as well as the use of the same area as a burial ground at the end of the Middle Assyrian period. Many seal impressions on clay sealings and cuneiform tablets from different occupation phases attest to activities of the Assyrian central administration at this place. From the perspective of this site the establishment of regular large-scale networks cutting across Assyria’s political boundaries and an extensive Middle Assyrian state characterized by a more uniform material culture and ideological basis than seen previously can be investigated. The archaeological materials and textual sources recently discovered at Tell Fekheriye will therefore be discussed against the backdrop of geopolitical developments and interregional relations in the late second millennium BCE.

Artikel D. Bonatz & P. Bartl - Academia (pdf)

Buchankündigung - Peeters Publishers

31.01.2013 | Vortrag - Forschungstag 2013
Vortrag: Forschungstag des Instituts für Vorderasiatische Archäologie (Berlin)

Vortrag in deutscher Sprache im Rahmen des Forschungstages des Instituts für Vorderasiatische Archäologie der Freien Universität Berlin von P. V. Bartl: Neues zum Tell Fecheriye - Ansichten eines 'Armchair Archaeologist'

01.10.2012 | Artikel - Kampagne 2010
Artikel zur Kampagne 2010 erschienen

Artikel von D. Bonatz und P. V. Bartl zur Grabungskampagne 2010 erschienen: “Tell Fekheriye 2010: Report on the 4th Excavation Campaign”. Publiziert in der Chronique Archéologique en Syrie (Vol. 6) des Directorate-General of Antiquities & Museums (DGAM) in Damaskus.

Artikel D. Bonatz & P. Bartl - Academia (pdf)

The Ancient World Online (AWOL)

Directorate-General of Antiquities & Museums (DGAM) - Syrien

02.06.2012 | Vortrag - LNdW 2012
Vortrag: Lange Nacht der Wissenschaften 2012 (Berlin)

Vortrag in deutscher Sprache im Rahmen der 'Langen Nacht der Wissenschaften' 2012 an der Freien Universität Berlin von P. V. Bartl: Wissenstradierung zwischen Antike und Moderne - Waššukanni, die Hauptstadt der Mittani in der Syrischen Gegenwart: Der Tell Fecheriye (Syrien) – sechs Jahre syrisch-deutsche Forschungen.

LNdW 2012 - TOPOI

LNdW 2012 - Programm (pdf)

02.06.2012 | Ausstellung - LNdW 2012
Ausstellung: ‘Archäologische Spurensuche’ auf der Langen Nacht der Wissenschaften 2012 (Berlin)

Abenteuerliche Reisen, Wüstensand und versunkene Städte werden häufig mit archäologischer Arbeit im Vorderen Orient verbunden. Wie aber sehen Forschungsarbeit und archäologische Wissenproduktion ganz konkret aus? In der Ausstellung können sich die Besucherinnen und Besucher den Teil eines Grabungsschnittes aus Tell Fecheriye im lebensgroßen Modell ansehen. Anhand dessen wird erläutert, wie archäologische Befunde freigelegt, geborgen und analysiert werden.

LNdW 2012 - TOPOI

LNdW 2012 - Programm (pdf)

24.11.2011 | Vortrag - Globetrotter (Berlin)
Vortrag zur Ausstellung: ‘Begegnungen von Vergangenheit und Gegenwart’ (Berlin)

Passend zur Ausstellung hält Prof. Dominik Bonatz einen Vortrag über die Arbeiten auf dem Tell Fecheriye und fragt nach den Interessen einer modernen Archäologie in Syrien. Der Vortrag findet um 20 Uhr im Globetrotter Berlin-Steglitz (Schloßstr. 78-82) statt.

01.11.2011 | Ausstellung - Globetrotter
Ausstellung: ‘Auf archäologischer Spurensuche – Ausgrabungen in Tell Fecheriye’ (Berlin)

Die kleine Ausstellung im Globetrotter Berlin-Steglitz (Schloßstr. 78-82) behandelt die aktuellen Forschungen auf dem Tell Fecheriye sowie das Berufsbild Archäologie allgemein. Es gibt einen Grabungsschnitt zum Betreten sowie ein Gewinnspiel für alle aufmerksamen Besucher der Ausstellung. Die Ausstellung wird nur im November 2011 zu besichtigen sein.

Tell Fecheriye Exhibition - ARTEFACTS Berlin

Pressemitteilung - FU Berlin

Ausstellung - Globetrotter Magazin

28.05.2011 | Vortrag - LNdW 2011
Vortrag: Lange Nacht der Wissenschaften 2011 (Berlin)

Vortrag in deutscher Sprache im Rahmen der 'Langen Nacht der Wissenschaften' 2011 an der Freien Universität Berlin von P.V. Bartl: Aktions- und Wohnräume am Kopf des Habur: der Tell Fecheriye, Syrien

LNdW 2011 - Programm (pdf)

27.05.2011 | Vorträge - SAHI (Bratislava)
Vortrag: Kolloquium ‘Archaeology on Three Continents 2006-2011’ (Bratislava)

Drei Vorträge in englischer Sprache im Rahmen des Kolloquiums 'Archaeology on Three Continents 2006-2011' am Slovak Archaeological and Historical Institute in Bratislava von D. Bonatz: Mittani and Middle Assyrian Presence at Tell Fekheriye, A. Hotzan-Tchabashvili: The Neolithic at Tell Fekheriye und S. Geck: Recording Tell Fecheriye – Approaches towards a 3D-Record and Analysis of Archaeological Stratigraphy.

Website (englisch) - SAHI

Kolloquium (slowakisch) - SAHI

13.05.2011 | Vortrag - Forschungstag 2011
Vortrag: ‘Forschungstag des Instituts für Vorderasiatische Archäologie’ (Berlin)

Vortrag in deutscher Sprache im Rahmen des Forschungstages des Instituts für Vorderasiatische Archäologie der Freien Universität Berlin von P. V. Bartl: Forschungen am Tell Fecheriye (2006 – 2010) - Ein Siedlungsplatz im Spannungsfeld von Natur und Kultur zwischen dem Neolithikum und der islamischen Zeit

13.05.2011 | Vortrag - Forschungstag 2011
Vortrag: ‘Forschungstag des Instituts für Vorderasiatische Archäologie’ (Berlin)

Vortrag in deutscher Sprache im Rahmen des Forschungstages des Instituts für Vorderasiatische Archäologie von D. Bonatz: Die Westexpansion des mittelassyrischen Reiches im Lichte jüngster Forschungen am Tell Fecheriye, Nordsyrien.

31.12.2010 | Highlight - Neue Tontafeln!
Weitere mittelassyrische Tontafeln entdeckt!

In der Kampagne 2010 konnten weitere Teile eines mittelassyrischen Palastarchives ausgegraben werden, welches die bisher gefundenen elf Tontafeln und Tontafelfragmente der Kampagne 2009 um 40 vollständig oder fast vollständig erhaltene Exemplare ergänzt. [weiterlesen..]

31.05.2010 | Vortrag - 'Across the Border' (Istanbul)
Vortrag: Symposium ‘Across the Border’ (31. Mai – 01. Juni 2010 / Istanbul)

Vortrag in englischer Sprache auf dem Symposium 'Across the Border: Late Bronze-Iron Age Relation between Syria and Anatolia' von D. Bonatz und P. V. Bartl: Across Assyria's Northern Frontier: Tell Fekheriye at the End of the Late Bronze Age.

27.04.2010 | Vortrag - München
Vortrag: ‘Altorientalisches Kolloquium’ LMU-München (München)

Vortrag im Rahmen des Altorientalischen Kolloquiums der Institute für Assyriologie und Hethitologie sowie Vorderasiatische Archäologie der Ludwig-Maximilians Universität München von P.V. Bartl: Neue Forschungen am Tell Fecheriye - ein zentraler Siedlungsort am oberen Habur und seine kulturhistorische Einbindung.

15.04.2010 | Vortrag - ICAANE (London)
Vortrag: 7. ICAANE (12.-16. April 2010 / London)

Vortrag in englischer Sprache von D. Bonatz und P. V. Bartl: Preliminary Report on the Excavations at Tell Fekheriye between 2005 and 2009

22.01.2010 | Vortrag - 'Piedmont' (Berlin)
Vortrag: Workshop ‘The Archaeology of the Upper Mesopotamian Piedmont in the Second Millennium BC’ (21.-23. Januar 2010 / Berlin)

Vortrag in englischer Sprache von D. Bonatz: Tell Fakheriye in the Late Bronze Age - Investigations into the Structures of Political Governance in the Upper Mesopotamian Piedmont

The Institut für Vorderasiatische Archäologie at the Freie Universität Berlin will host an international workshop on The Archaeology of the Upper Mesopotamian Piedmont in the Second Millennium BC from 21-23 January 2010.
The workshop is being held within the framework of the Cluster of Excellence Topoi - The Formation and Transformation of Space and Knowledge in Ancient Civilizations. For this meeting, our specific focus is on political governance and governed spaces. The question of how imperial systems penetrated natural and social spaces by means of administrative and institutional control will be treated paradigmatically in the Upper Mesopotamian piedmont.
The workshop will bring together an international group of scholars presenting new and original research related to the archaeological sites they are presently investigating. The papers and discussion will consolidate our understanding of the archaeological data and augment them through analysis of their potential for exploring inter-cultural interactions and political changes in the second millennium BC. The focus will be on the re-evaluation of the stratigraphical sequences in relation to the development of material culture as evidence for governed spaces.

Workshop - TOPOI

Workshop - Programm (pdf)